home
homeeuropeantiracismfriendsjobsget involved
homeüber pop-upeducationartsmusictravel

April 2003

Das europäische online Jugendmagazin

 

Robbie Williams tritt in folgenden Städten auf:

06.07.: München, Olympiahalle

08.07.: Berlin, Parkbühne Wulheide

09.07.: Berlin, Waldbühne

11.07.: Mannheim, Maimarktgelände

13.07.: Gelsenkirchen, Arena auf Schalke

14.07.: Gelsenkirchen, Arena auf Schalke

20.07.: Hannover, Open Air Arena




Robbie Williams in concert and more...

Von Melanie Reinert

robbie"Let me entertain you" ist ein Hit und das Motto auf den Konzerten des Briten Robbie Williams. Die Karriere des 29-jährigen Frauenschwarm begann 1990 mit der erfolgreichsten Boyband der 90er Jahre: Take That. Er war der Clown der Gruppe, der Junge mit den schelmischen Grinsen - singen, das sollte ein anderer übernehmen. Doch die Rolle des Clowns gefiel Williams nicht lange. 1995 flog er aus der Gruppe nach immer häufiger wiederkehrenden Meinungsverschiedenheiten mit dem heimlichen Kopf der Gruppe, Gary Barlow, und dem Manager Nigel Martin Smith.

Ein Jahr später startete seine Solokarriere, wenn auch zuerst eher schleppend, mauserte er sich mittlerweile zu einem der angesagtesten Musiker überhaupt. Auf seinen Konzerten sind längst nicht mehr nur Teenies vertreten. Laut einer Umfrage der britischen Ausgabe der Cosmopolitan würde jede zweite Frau zwischen 16 und 49 ihren Partner für einen One-Night-Stand mit Robbie Williams vertreten.

Aber der 29-Jährige ist nicht nur ein Sexgott, sondern ein herausragender Musiker. Auszeichnungen über Auszeichnungen regnet es für den Entertainer, der aber nicht nur ein gutgelaunter Mann ist, sondern auch sensibel. Auf seiner aktuellen Single "Come undone" gibt es eine B-Seite "Happy Easter (War is coming)". Der Song ist an John Lennons Anti-Vietnamkriegs-Song "Happy Christmas (War is over)" von 1972 angelehnt.

Der BBC zufolge sagte Robbie Williams zum Thema Irak-Krieg: "Um ehrlich zu sein: Ich habe wirklich Angst. Es ist eine sehr ernste Angelegenheit. Ich versteh das alles nicht. Ich mache mir Sorgen um die Zukunft aller Menschen, denn ich weiß nicht mehr, wem ich überhaupt glauben soll. Das ist der erste weltweit bedeutende Event, bei dem ich erwachsen genug bin, ihn wirklich zu verfolgen und einen eigenen Standpunkt zu haben"

Musik-Links


pop:forum. Von Musikern fü Musiker

popforum

Archiv:

ECHO-Verleihung 2003

 

SitemapHomeEuropaStop RassismusFreundeBeruf
Misch dich einPop-up ClubUniKulturMusikReisen

Kontakt:team@pop-up.org
Pop-up webmaster: angeli@pop-up.org

©ewz dortmund

uP