Search

Die größten Pokerspiele in der Geschichte

Das Pokerspiel gehört zu den wohl bekanntesten Casinospielen und hat mit seiner spannenden Art schon in mancher Hinsicht Geschichte geschrieben. Überall taucht das Pokerspiel in der heutigen Zeit auf – egal ob es im online Casino ist, in James Bond Filmen, bei Poker Turnieren, bei PokerStars oder im Casino am Pokertisch. Poker ist allgegenwärtig und beliebt. Welche Pokerspiele zu den größten und bekanntesten in der Geschichte des Pokers gehören, könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Der größte Gewinn in der Pokergeschichte

Der amerikanische Pokerspieler Antonio Esfandiari, der im Iran geboren wurde, gehört zu den besten Pokerspielern weltweit. 2012 war das Jahr für ihn, in welchem er bekannt wurde und das bisher größte Preisgeld überhaupt abkassiert hat. Ein Preisgeld in Höhe von 18,346,673 Dollar, um genau zu sein. Antonio Esfandiari hat beim Big One for One Drop Turnier, ein Teil der World Series of Poker, gewonnen. Mittlerweile gehört er zu den 50 besten Spielern der Pokergeschichte und hat Preisgelder in Höhe von 27.810.802 Dollar erspielt. Sein Sieg beim Turnier brachte ihm außerdem den Beinamen “The Magician” – Der Magier. Das Preisgeld ist immer noch das höchste der Geschichte.

Der größte Poker Bluff in der Pokergeschichte

Jack Straus hat einen der größten Bluffs in der Welt des Pokers gespielt. Es ist schon zwar eine Weile her, aber bei den kreativsten Bluffs aller Zeiten steht er immer noch ganz oben. Es war bei der World Series of Poker im Jahr 1982. Jack Straus hatte nur noch einen Poker Chip übrig. Trotzdem erhöht Jack Straus den Einsatz noch bevor die Karten ausgegeben werden. Und als Dankeschön bekommt er im Finale zuerst eine extrem schlechte Hand zugeteilt. Nichtsdestotrotz erhöht Jack Straus noch einmal und bringt so alle am Tisch zum Fold. Nur einen nicht. Seine Karten reichen ihm nicht für einen Sieg aus, also musste er sich eine alternative Strategie überlegen. Er entschied sich noch einmal zu erhöhen und irritierte den Gegner so.  Die vierte Karte wird aufgedeckt und Jack Straus erhöht noch einmal, da er gemerkt hat, dass sein Gegner nervös geworden ist. Doch nun kommt der größte Trick von Straus. Er bietet seinem Gegner an ihm für einen Chip im Wert von 25 Dollar eine Karte von seinem Deck zu zeigen. Der Gegner ist etwas verblüfft, aber nimmt den Deal an und schaut die gewählte Karte von Jack Straus an. Die Karte ist eine zwei und der Gegner vermutet nun, dass Jack Straus ein Full House hat. Deshalb gibt er auf und Jack Straus gewinnt. Doch tatsächlich hätte nämlich der Gegner gewonnen. Und der Bluff war perfekt.

Erfolgreicher Online Poker

Im Poker geht es stets um extrem große Summen. Ein großes Pokerspiel kann nicht nur durch ein hohes Preisgeld definiert werden und einen großen Bluff, sondern auch eine clevere Spielstrategie und ein gutes Pokerface. Doch auch die online Poker Welt wird immer größer, beliebter und erfolgreicher. Man kann sich hinter dem Bildschirm verstecken und durch Aliasnamen seine Anonymität schützen. Die Gewinnsummen im online Poker sind mittlerweile fast genauso hoch wie in normalen Pokerturnieren. 2011 wurde die Millionen Marke geknackt mit dem Gewinn des Kanadier Kyle Weir von 1,1 Millionen Dollar. Er nahm über seinen Alias „First Eagle“ am Turnier teil. Der bisher größte Gewinn hat Tyson Marks mit seinem Alias „Potterpoker“ eingefahren. Im online Pokerspiel war sein Gegner „joeysweetp“, der im Finale eine Karo 7 und eine Pick 10 hatte. Tyson Marks hatte eine Herz Ass und eine Herz vier, was ihm zusammen mit dem Flop, Turn und River einen Flush eingebracht hat. Mit diesem Blatt hat er insgesamt 2,2 Millionen Dollar gewonnen. Wow. Es zählt also auch die online Pokerwelt zur Pokergeschichte dazu und es wird auch immer wichtiger. 

Kann Donald Trump die Wahlen 2020 durch das Wirtschaftswachstum gewinnen?

Donald Trump war schon vor der Präsidentschaftswahl eine sehr umstrittene Persönlichkeit, mit einem auffallend negativen Beliebtheitswert. Daran hat sich auch in seiner aktuellen Amtsperiode nicht sehr viel geändert, ganz im Gegenteil. Allerdings zeigte er bereits mehr als deutlich, dass er sich trotz seiner temperamentvollen Unberechenbarkeit positiv über seine Kritiker hinwegsetzen kann. 

Wichtige Steuersenkungen wurden beispielsweise Ende 2017 durchgesetzt, obwohl das dem USA-Staat jährlich Milliarden von Dollars kostete. Allerdings konnte die Wirtschaft im Juli 2019 den längsten Aufschwung seit 1854 verbuchen. Auch die Arbeitslosenquote erreichte in diesem Jahr die niedrigsten Werte.

Während die Opposition sicherlich verzweifelt auf einen wirtschaftlichen Abwärtstrend hofft, der ihm den Kopf kosten kann, so verspricht Präsident Trump seinen Wählern auch weiterhin gute Wirtschaftszahlen.  

Obwohl es bis zur nächsten Wahl in den USA noch knapp ein Jahr dauert, hat Trump gute Chancen auf eine Wiederwahl. Das Ergebnis der Präsidentschaftswahl 2020 wird vorwiegend von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung des Landes abhängen.

Die Wirtschaftslage – der wichtigste Faktor bei den Wahlen in den USA

Es ist nicht nur in den USA der Fall, dass Wähler die Präsidenten für ihre eigene wirtschaftliche Situation verantwortlich machen. Das ist auch der Grund, warum Donald Trump gute Chancen für die Wiederwahl hat. Im Prinzip hat er sein Wahlversprechen gehalten: die amerikanische Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Die robuste Wirtschaftslage ist der größte Vorteil auf seiner Seite.

Jimmy Carter, George Bush Senior und auch Gerald Ford mussten sich mit massiven Wirtschaftsproblemen auseinandersetzen. Eine zweite Amtszeit blieb diesen amerikanischen Präsidenten aus diesem Grund verwehrt.

Durch die guten Wirtschaftszahlen hat Donald Trump also einen der wichtigsten Trümpfe in der Hand, egal ob die Wähler mit seiner Politik einer Meinung sind oder nicht. Die Demokraten können zwar trotz des Erfolges bei den Kongresswahlen 2018 von Trumps Skandalen profitieren, aber es ist fraglich, ob die Wähler 2020 die aktuell guten Wirtschaftszahlen deshalb aufs Spiel setzen werden.

Demokraten vs. Republikaner

Obwohl die Republikaner im November 2018 bei den Kongresswahlen im Senat Vorteile erzielten, mussten sie sich im Repräsentantenhaus mit Verlusten abfinden. Donald Trump kann sich zwar gezielt in Szene setzen, aber dafür nicht die Massen ansprechen. Er ist bis jetzt der unbeliebteste Präsident, der allerdings bei den letzten Wahlen die charismatische Hillary Clinton übertraf.

Viele Staaten wechselten im Laufe der Amtszeit von Trump in das demokratische Lager über. Der amerikanische Präsident müsste deshalb für seine Wiederwahl erst einmal diese Gebiete wieder zurückerobern.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Wahl 2020 den Ausschlag für die Demokraten geben kann, ist, dass bei den letzten Kongresswahlen eine auffallend höhere Wahlbeteiligung der Fall war. Besonders die Wähler unter 30 Jahren drückten ihre Sympathie für die Demokraten aus. Es bleibt also nur noch bis November 2020 abzuwarten, inwiefern sich Republikaner und Demokraten diese wichtigen Faktoren zu Nutzen machen.

Fest steht bis dahin auf jeden Fall, dass Donald Trump nicht nur in seiner Eigenschaft als Präsident für  riesige Überraschungen sorgt und sicherlich auch in Zukunft aufgrund seiner haarsträubenden Aussagen entweder gehasst oder geliebt wird.

Der deutsche Glücksspielmarkt wächst – welche Auswirkungen hat das auf die Wirtschaft?

Der deutsche Glücksspielmarkt wächst immer mehr, was man besonders im Internet erkennen kann von der Vielfalt von Spielen wie den Book of Ra Automaten. Mittlerweile sagen sogar viele, dass der Glücksspielmarkt mehr wächst als das deutsche Bruttoinlandsprodukt. Die Branche macht mehr als 40 Milliarden Euro an Umsatz, der alleine durch den deutschen Glücksspielmarkt zustande kommt. Zuwächse gibt es daher auch deutlich in den unterschiedlichen Glücksspielarten. Viele Menschen haben auch heute leider die Kontrolle über das Glücksspiel verloren, sodass auch das zu dem Zuwachs dazugehört.

In Deutschland sind die Glücksspiele mittlerweile sogar schon ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Im Jahr 2015 betrug der Gesamtumsatz auf diesem Markt über 40 Milliarden Euro. Das bedeutet, dass es im Gegensatz zum Vorjahr bereits einen Anstieg von rund 3,9 Prozent gab. Diese Werte zeigen aber auch deutlich, dass es immer mehr Anbieter und zugleich auch Spieler gibt, die sich auf dem Glücksspielmarkt niederlassen. Fakt ist es daher, dass dieser Markt einfach deutlich schneller wächst als die übrige Wirtschaft in Deutschland.

Knapp 267 00 Spielautomaten in Deutschland

Es sind eindeutig die Spielautomaten, die auch heute noch Umsatzträger Nummer 1 auf dem Markt sind. Fast ein Drittel des gesamten Umsatzes wurden daher auf dem Glücksspielmarkt gemacht. Das sind rund 62,8 Prozent in dem Bereich. Man kann daher sagen, dass es auch hier einen Anstieg von rund 2,7 Prozent gab. Die Glücksspielautomaten machen in Deutschland einen sehr starken Umsatz. Daher wächst auch die Anzahl immer stärker. Alleine im Jahr 2014 waren es rund 267 000 Geldspielautomaten auf dem Markt, die nicht in den Online Casino, sondern in den Glücksspielhallen gezählt wurden. Dementsprechend gehören die Automatenspiele auch heute noch zu einer der riskanten Spielarten auf dem Markt. Dies liegt vor allem an der kurzen Zeit der Ausschüttung der Gewinne und vor allem auch an der allgemeinen Ereignisfrequenz. Das bedeutet, dass die Spiele sehr schnell hintereinander folgen und man dementsprechend immer einem Gewinn entgegen fiebern kann. Wer das eigene Spielverhalten kontrollieren möchte, wird es auch dann umso schwerer haben.

Das riskante Glücksspiel ist vor allem durch die hohen Stückzahlen zu erkennen. Demnach geht die Rechnung für die Anbieter allemal auf. Die Bilanz auf den Seiten der Spieler ist daher verheerend.

Viele suchen Hilfe an den Spielautomaten

Es gibt heute sehr viele Spieler, die das eigene Spielverhalten nicht mehr unter Kontrolle haben und immer stärker in die Spielsucht absteigen. Aufgrund dessen weiß man nie so genau, wie die Dunkelziffern in dem Bereich sind. Es gibt jedoch trotzdem eine Reihe an Spielern, die sich direkt an die Beratungsstellen wenden und in erste Linie auch die Kontrolle an den Automaten verloren werden. Doch wie kann man auf dem Gebiet eine Lösung finden? Schließlich machen die Geldspielautomaten einen der größten Umsätze in dem Bereich. Dies führt wiederum zu sehr hohen Steuereinnahmen. Es sind vielmehr die Spieler, welche sich massiv verschulden und die Kontrolle verloren haben.

Betrachtet man sich dahingehend genau diese Zahlen wird klar, dass es für die Wirtschaft grundsätzlich nicht schlecht ist. Man darf allerdings nicht vergessen, dass die Wirtschaft aufgrund der Menschen Geld verdient, die sich bereits für die Spielautomaten verschuldet haben. Glücksspiele im Allgemeinen kennzeichnen sich nicht nur alleine durch die hohen Gewinne, sondern können auch erhebliche Verluste mitbringen. Demnach handelt es sich lediglich für die Wirtschaft um einer der besten Möglichkeiten, nicht aber für den Spieler an sich.  

In Zypern wird das größte Casino Europas gebaut

Dem Zypern Präsidenten zufolge wird das neue Casino-Resort, das europaweit das größte seiner Art sein. Er hat diesen Tag als historisch bezeichnet und als einen wichtigen Meilenstein für die folgenden Jahre. Sowohl die Ferieninsel als auch die ganze Region soll eines der luxuriösesten Tourismusziele werden. Präsident Nicos Anastasiades sagte im 550 Millionen Euro werten Casino-Resorts, dass dieses Investitionsprojekt das definitiv größte Projekt sei, das in Zypern jemals durchgeführt wurde. Wir wissen nicht, ob sie Book of Ra haben werden, aber wir sind sicher, dass es Spiele geben wird, die genauso interessant sind.

Investitionen, Erwartungen und Zahlen

Das Resort sollte bis zum Jahr 2021 in Betrieb kommen. Es sollten ungefähr 4.000 Arbeitsplätze während der Bauarbeiten und noch 6.500 Arbeitsplätze auf Dauer geschaffen werden. Zusätzlich prognostiziert die Regierung, dass 300.000 Besucher nach Zypern gelockt werden und jährlich (am dem zweiten Betriebsjahr) rund 700 Millionen Euro in die Wirtschaft gebracht werden. Eine Rekordzahl von 3,65 Millionen Touristen hat Zypern im Jahr 2016 besucht und 2,6 Milliarden Euro ausgegeben.

Ein Tourismusboom hat Zypern geholfen, nach einem 10 Milliarden Euro wertes IWF- und EU-Rettungspaket zurückzukehren, um seine Wirtschaft und insolvente Banken 2013 zu retten. Zum Komplex soll außerdem ein angrenzendes Hotel gehören, das auf 500 Zimmer ausgelegt, inklusive Spa  und einer Konzerthalle für 1.500 Personen. Es wird auch über eine Spielfläche von 7.500 Quadratmetern und ein Ausstellungszentrum mit mehr als 9.600 Quadratmetern verfügen.

Die Partnerschaft zwischen Macaos Melco International und Zyperns CNS-Gruppe wird 136 Spieltische, 1.200 Spielautomaten und 11 Restaurants umfassen und das erste Casino-Resort im international anerkannten Süden Zyperns schaffen. Mit einem Video werden die ersten Eindrücke des Casino-Komplexes vermittelt. Man kann eine Innenfläche mit hochwertiger Ausstattung, teure Boutiquen, Konzerthallen, Bars, Restaurants und Liveübertragungen sowie einen Pool erkennen. Bis das Resort fertiggebaut wird, ist den Investoren dank der Lizenz auch erlaubt, andere Spielstätten zu bauen, die bis zu Fertigbau des Casino-Komplexes für Einnahmen sorgen sollen. Zu diesen Zwecken hat auch ein temporäres Kasino in Limassol eröffnet werden sollen, während die Satelliten in anderen Städten einschließlich der Hauptstadt Nikosia in Betrieb gehen sollen.

Design des Projektes

Das Projekt orientiert sich, wenn es um das Äußere geht, an seiner Umgebung und will den Touristen einen typisch dörflichen Charakter näher bringen. Ziel ist es, den Gästen das Gefühl zu verleihen, dass sie sich im Freien bewegen. Für die Entspannung der Gäste sind der Pool, das Amphitheater und die drei Ballsäle zuständig.

Neben den positiven Effekten auf den Tourismus und die Wirtschaft der Insel, soll sie auch der beste Standort für Glücksspiel-Fans aus der ganzen Welt werden. Mit dem Casino-Komplex will Zypern an Las Vegas oder Macau erinnern und Besucher von weit über den Grenzen Europas anlocken.

Das geteilte Zypern

Zypern ist seit 1974 ein geteiltes Land. Limassol ist mit 270.000 Einwohnern als die zweitgrößte Stadt der Insel auch die Hauptstadt des südlichen bzw. des griechischen Zypern. Der nördliche Teil ist um die 60 Jahre unter türkischer Besatzung und trägt den Namen Türkische Republik Nordzypern. Dort ist das Glücksspiel bereits ein blühendes Geschäft, denn schon seit langer Zeit gibt es Casinos, doch der Widerstand der orthodoxen Kirche und die Angst vor den sozialen Gefahren des Glücksspiels hatten sie aus dem griechisch-zypriotischen Süden herausgehalten. Touristen die aus der Türkei kommen, reisen speziell wegen der Pokerturniere im nördlichen Teil an und tragen dem Blühen des Geschäftes bei, wenn es um türkische Besitzen und ihre Casinos geht. Das neue, große Resort im Süden soll den schon existierenden Casinos konkurrieren und besonders die Aufmerksamkeit der Besucher aus Russland, Israel und den arabischen Emiraten ansprechen. Laut der Meinung der Experten könnten auch Touristen aus China als eine potenzielle Zielgruppe betrachtet werden.

Teure Saison für alle Fußball Fans

Die Übertragungsrechte in der Bundesliga haben sich sehr stark geändert. Dies wirkt sich besonders auf die deutschen Fußballfans aus. Schließlich wird die Fußball Bundesliga nicht mehr in der Form übertragen, in der man es wahrscheinlich weiterhin gerne hätte. Dies erhöht natürlich die Einnahmen der Liga und zugleich auch der Vereine. Allerdings sind solche Erhöhungen für die Zuschauer an sich deutlich unübersichtlicher, sodass man dies garantiert nicht aus den Augen verlieren sollte.

Viele sagen allerdings, dass es sich hierbei um ein sehr gutes und vor allem sensationelles Paket geht, welches den Zuschauern angeboten wird. Doch was ist genau damit gemeint? Das ist sehr einfach zu erklären. Schließlich schafft es die deutsche Fußball Liga bereits bis in das Jahr 2021 mehr als 4,6 Milliarden Euro einzunehmen und das nur durch die Bundesliga Übertragungsrechte. Kein Wunder, dass es für die Fans eine wirklich teure Saison werden kann.

Mehr Geld für die Vereine und deutlich mehr Anbieter

In dem Fall darf man leider nicht direkt von einem Geldsegen sprechen. Schließlich ist dieser Geldsegen nicht für die Fußball Fans gedacht. Es gibt bis heute nur einen TV Sender, der alle Live Übertragungsrechte kaufen konnte. Schon über die Jahre hinweg hat es Sky in dem Fall geschafft, die Rechte für sich zu bekommen und dementsprechend auch alle Bundesliga Spiele anzubieten. Durch die neue Regelung auf dem Markt ist das einfach nicht mehr erlaubt. Mittlerweile gab es sogar einen regelrechten Bieterwettstreit um die einzelnen Rechtepakete.

Doch was war nun das Ergebnis und wie wirkt sich genau das auf die Fans aus? Auch diese Frage ist mehr als berechtigt und sollte in wenigen Schritten beantwortet werden. Man darf nicht vergessen, dass ein klares Ergebnis zu erkennen ist. Es bleibt nun in der Summe deutlich mehr Geld für die Vereine übrig. Bei den Übertragungen selbst gab es schließlich keine weiteren Änderungen. Ab der kommenden Saison ist es der Fall, dass der Sender Sky nur noch 266 Bundesliga Spiele von insgesamt 306 Spielen zeigen darf. Hiermit sind nur die Spiele aus der 1. Bundesliga gemeint. Alle restlichen 40 Spiele werden von Eurosport gezeigt. Bei diesen Spielen handelt es sich um alle Sonntagsspiele und auch die neuen Montagsspiele. Ebenso darf sogar der ZDF drei Spiele anbieten und das sogar im Free TV. Das ist auch das einzige, was den Fußball Fan weiterhin erfreuen wird. Allerdings sind das bereits alle Spiele in der kommenden Saison, die im Free TV übertragen werden.

Finanzielle Belastungen für alle die Fußball schauen wollen

Generell ist es der Fall, dass einfach alle zur Tasche greifen müssen. Das bedeutet, dass nicht nur die Fußball Fans an sich erhebliche Probleme in dem Bereich haben, sondern auch die Kneipen und anderen Bars, welche die Spiele zeigen wollen. Jeder muss schließlich Sky haben, um die Bundesliga Spiele gucken zu können. Dies wird daher nicht nur für den privaten Fan sehr teuer, sondern auch für alle weiteren Menschen. Eine Zeit lang wurde sogar schon überlegt, ob man nicht Eintritt für die Bars und Kneipen nimmt.

+18Play Responsiblybegambleaware